.

WIKING: Die Kultmarke bei Modellautos


Es muss wohl 1976 gewesen sein, als Dirks Schwester Martina ungewollt die Grundlage für eine große Sammelleidenschaft legte: Sie schenke ihm einen "Jaguar Sport mit Zughaken" mit "Ruderboot auf Anhänger". Da die Modelle "im angenäherten HO-Maßstab" schon damals nicht billig waren, sagte sie nur: "Und geh' vorsichtig mit ihnen um!". Gesagt, getan: Nun, fast 40 Jahre später, kann Dirk auf eine stattliche Sammlung blicken. Die schönsten Modelle sind mittlerweile in Schließfächern gesichert.

Aber auch die Geschichte der Wiking-Modelle, die unweigerlich mit dem oft als "kautzig" beschriebenen Gründer Friedrich Karl Peltzer verknüpft ist, wurde in vielen Büchern niedergeschrieben.

Quelle: www.wiking.de


In 1990 besuchte Dirk erstmalig die alte Wiking-Villa (jetzt Aldi-Markt) in Berlin, Unter den Eichen 101, und die damals neue Produktionsstätte in Berlin-Tempelhof, Industriestr. 1-3. Heute gehört die Firma zur Sieper-Gruppe ("SIKU") in Lüdenscheid. 2012 wurde hier auch ein Museum, die SIKU//WIKING-Modellwelt, eröffnet.

Es gibt zahlreiche schöne WIKING-Sammlerseiten im Internet. Einen fast vollständigen Überblick gibt die WIKING-Datenbank.

Auch Lars liebt speziell die seltenen Werbemodelle von WIKING, die man u.a. auf Auto-Messen erwerben kann - und ganz selten dort auch einmal geschenkt bekommt.

Auf zu einer Probefahrt!

  

Dieser Artikel wurde bereits 1606 mal angesehen.



Web CMS Software | CMS (Content Management System) Papoo auf www.cdhenning.de! 38490 Besucher